Sprecher/ Tonstudio- eine gute  Kombination

Bei der Buchung eines Sprechers hat der Auftraggeber verschiedene Möglichkeiten. Möchte der Kunde dabei sein, bietet sich das Anmieten eines Tonstudios an. Auch verfügen Tonstudios über beste Aufnahmebedingungen und das Know How eines gelernten Toningenieurs. Dass Sprecher Tonstudios betreiben, ist eine Entwicklung, die Ende der 80ger Jahre begann und in letzter Zeit rasant zugenommen hat. Dadurch können Sprecher direkt gebucht werden und erstellen die Sprachaufnahme in den eigenen vier Wänden. Voraussetzung dafür sind 3 Faktoren. Die Innenakustik im Tonstudio des Sprechers muss optimiert sein. Idealerweise verfügt er über ein spezielles Sprecherstudio. Dabei dürfen keine Geräusche von außen eindringen und die Sprachaufnahme stören. Und die Technik muss auf einem professionellen Stand sein, dies betrifft Mikrofon, Wandler, Software einschließlich Plugins usw.

Wie Sprecher mit Tonstudios zusammenarbeiten


Wenn es hier nichts auszusetzen gibt, buchen Tonstudios Sprecher auch direkt. Zum Beispiel weil die für das Produkt gewünschte Stimme mehrere hundert Kilometer entfernt lebt. Über eine Breitbandverbindung (früher Musiktaxi über ISDN) kann das Tonstudio dem Sprecher Regiehinweise geben. Die Sprachaufnahme wird direkt über die Breitbandverbindung und Software wie Session Link oder Source connect übertragen und vom entfernten Tonstudio mitgeschnitten. Ein ausgebildeter Sprecher ist in der Lage, die Wünsche der Regie direkt umzusetzen und  dem Produkt die gewünschte Wirkung zu geben.
Der Sprecher lässt eine Sicherung mitlaufen, für den Fall, dass es auf dem Übertragungsweg zu Aussetzern kommen sollte. Im semiprofessionellen Bereich dient Skype als Regietool, damit ist aber keine direkte Übertragung der Sprachaufnahme möglich. In all diesen Fällen werden Schnitt und klangliche Nachbearbeitung des Sprechers vom entfernten Tonstudio übernommen. Auf diese Weise stellen Distanzen kein Problem mehr da- Sprecher und Tonstudio arbeiten Hand in Hand – zum Nutzen des Kunden.