Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zum Ablauf einer Sprachaufnahme.

alle anzeigenalle schließen

  • Wie läuft eine Sprachaufnahme ab?

    1. Sprechertext mailen:
    Sie mailen den Text für die Sprachaufnahme, am liebsten als Word UND PDF- (bitte keine Tabellenkalkulation verwenden).
    Die Aussprache von Eigennamen am Besten gleich im Text erläutern.
    Einen Hinweis zum gewünschten Sprechstil (sachlich, werblich, plaudernd etc.) können Sie ebenfalls dem Sprechertext voranstellen.

    2. Abstimmung:
    Noch offene Fragen zu Sprechstil oder Aussprache können am Telefon besprochen werden.

    3. Produktion:
    Ihr Text wird vorbereitet, eingesprochen, geschnitten und nachbearbeitet.
    Sprachaufnahmen erfolgen Mono. Das Zielformat bestimmen Sie.
    Standard auch im Filmbereich ist 48 kHz, 24 bit, Mono.
    Bei längeren Aufnahmen genügt oft auch 44,1 kHz, 16 bit, Mono

    4. Download:
    Sie erhalten einen Link, unter dem Sie Ihre Sprachaufnahme herunterladen.

  • Welche Zielformate werden angeboten?

    Alle gängigen, wie Wav oder AIFF
    Filmstandard ist 48khz, 24 bit und bis zu 192 Khz, 32 bit
    CD- Standard, 44,1 Khz, 16 bit
    mp3 oder für Telefonie gsm, raw etc…

  • Mit welcher Technik wird mein Text aufgenommen?

    Das Mikrofon aus der Röhrenmanufaktur von Dirk Brauner gehört zur Referenzklasse im High-end-Bereich. Ebenso der Vorverstärker von Avalon und der Wandler der Firma RME Audio. Die Innenakustik der Studiobox- Sprecherkabine ist am Computer berechnet worden. Sie bekommen also beste Ausgangsqualität. Das zahlt sich auch dann aus, wenn die Datenmenge der Sprachaufnahme anschließend reduziert werden muss, für E-learning oder Online-Inhalte.

  • Gibt es eine Nachbearbeitung der Sprachaufnahme?

    Die Sprachaufnahmen kommen fertig geschnitten zu Ihnen. Sie sind bereits gemastert, d.h. mit Equalizer und Kompressor so bearbeitet, dass sie gleich eingesetzt werden können (der Kompressor gleicht Dynamikunterschiede bei Sprachaufnahmen aus).
    Auf Wunsch wird die Aufnahme aber auch linear (klanglich unbearbeitet), oder ungeschnitten geliefert, sofern Sie die Bearbeitung selbst vornehmen möchten.

  • Wie lange dauert es?

    Sie bekommen die Lieferung verbindlich zugesagt. Dringende, kurze Aufnahmen können am selben Tag oder bis zum nächsten Morgen erfolgen.

  • Kann auch zum Bild vertont werden?

    Ja, das ist möglich. Es genügt ein Link zum Film und möglichst für den Sprecher ein Timecode im Text oder ein Storyboard. Beachten Sie bei Übersetzungen aus dem Englischen, dass Deutsch etwa 20% länger ist - hier muss meist gekürzt werden (Zeichenanzahl vergleichen). Es empfiehlt sich, einen ausgebildeten Übersetzer zu beauftragen, da nur er gekonnt mit der Sprachebene umgehen kann. Sie erhalten die Audiodatei im Filmstandard 48 khz. Entweder nur getimed und Sie positionieren die Abschnitte in der Timeline, oder fertig positioniert (synced) und Sie legen die Audiodatei mit dem Sprecher vorn an und alles passt.

  • Was kostet die Sprachaufnahme?

    Profisprecher berechnen ihre Preise nach 2 Faktoren: Der Länge des Textes und der Art der Verwertung der Sprachaufnahme. Bei einem TV-Spot von 30 Sekunden, der 1 Jahr bundesweit im Fernsehen läuft, wiegt die Verwertung für den Sprecher schwerer als bei einem E-learning-Text, der zwar 50 Minuten lang ist, aber nie gesendet wird. Ein Hörbuch braucht viel Vorbereitung durch den Sprecher, andere Sprachaufnahmen erfordern das Editieren und Benennen vieler Einzeldateien. Jede Sprachaufnahme ist anders. Wenn Sie Ihr Vorhaben genauer beschreiben (siehe Kontaktformular), lässt sich auch eine verbindliche Preisauskunft treffen.

  • Wie kann ich die Textlänge berechnen?

    In der Textverarbeitung auf „Wörter zählen“ klicken und die Anzahl der Wörter durch 116 teilen. Dann erhalten Sie eine ungefähre Minutenzahl. Oder, noch exakter: Anzahl der Zeichen (inkl. Leerzeichen) durch 900 teilen.

  • Was ist bei nachträglichen Änderungen am Sprechertext?

    Nachträgliche Änderungen an einer Sprachaufnahme sind immer mit etwas Aufwand verbunden. Die Änderung soll ja akustisch nicht auffallen. Daher ist ratsam, dass alle Entscheider einen Text endgültig freigeben, bevor der Sprecher mit der Sprachaufnahme beginnt. Das hilft, spätere Flickarbeiten zu vermeiden. Sollten dennoch Änderungen nötig werden, werden sie mit einer geringen Aufwandsentschädigung berechnet und kurzfristig geliefert. Bei Korrekturen hingegen, also wenn ein Versprecher durchgegangen ist, entstehen natürlich keine Kosten und die korrigierte Sprachaufnahme bekommen Sie umgehend nachgeliefert.

  • Kommen Sie auch in ein Studio in der Nähe?

    Sehr gerne. Dies ist kostenfrei möglich im Großraum Stuttgart und Freiburg. Denn: Für bestimmte Produktionen wie Hörbuch, Fernsehdokumentation oder einen Imagefilm mit umfassenden Regiewünschen ist ein externes Studio samt Tontechniker und Regisseur der richtige Weg -  und führt zum besten Ergebnis, weil sich jeder ganz auf seinen Bereich konzentrieren kann. Gerne berate ich Sie bei der Wahl eines Studios

    • das auf Sprachaufnahmen und die Arbeit mit Profisprechern spezialisiert ist
    • mit dem die Zusammenarbeit seit Jahren reibungslos klappt
    • das dem gewünschten Schwerpunkt (z.B. Hörbuch, Filmton oder Werbespot) entspricht.
  • Wie kann ich Sie als Sprecher buchen?

    Wenn Sie der Meinung sind, dass die Stimme gut zu Ihrem Projekt passt, rufen Sie an, schreiben eine Email oder füllen das Kontaktformular aus. Im Kontaktformular werden die wichtigsten Eckdaten zu Ihrem Projekt abgefragt. Sie erhalten ein Angebot, und können in Ruhe darüber nachdenken. Sollten Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich gerne. Ansonsten können Sie formlos per Email den Sprecher buchen.

  • Können Sie auch andere SprecherInnen empfehlen?

    Wenn Sie einen Sprecher in einer anderen Sprache, eine Sprecherin oder auch einen weiteren deutschen Sprecher suchen, nehmen Sie gerne Kontakt auf. Oder sehen Sie unter andere Seiten nach.