Vor der Online-Buchung steht die Sprecherauswahl

Achten Sie, bevor Sie einen Sprecher online buchen darauf, dass die sprecherischen Fähigkeiten (nicht nur die Stimme!) zu dem Projekt passen, welches Sie umsetzen möchten. Alle Sprecher haben unterschiedliche Schwerpunkte. Manch einer eignet sich besonders für das seriöse Fach, und kann als Sprecher Dokumentationen vertonen. Ein anderer passt eher zu Trickfilm oder schrillen Werbespots. Die in den unterschiedlichen Genres geforderten Begabungen variieren. Wenn Sie den Sprecher online buchen möchten, können Sie ein Tonstudio fragen, Kontakt zu einer Sprecheragentur aufnehmen, ein Sprecherverzeichnis wählen, oder den Sprecher direkt online buchen.

Sprecherdatenbanken stellen eine Plattform für Sprecher bereit, auf der diese ihre Hörproben präsentieren können. Wenn Sie einen Sprecher suchen, haben Sie in der Regel umfangreiche Filtermöglichkeiten zum Beispiel nach Stimmlage. Wenn Sie gezielt einen Bassbariton suchen,
können Sie entsprechend filtern. Agenturen sorgen für die Vermittlung der Sprecher und behalten dafür einen prozentualen Anteil ein. Manche Sprecherverzeichnisse fahren eine doppelte Strategie: Sie nehmen eine jährliche Gebühr vom Sprecher, und schlagen eine Vermittlungsgebühr für den Kunden auf.

Den Sprecher direkt buchen


Dies können Sie umgehen, wenn Sie den Sprecher direkt online buchen, ihn also selber an Hand seiner Hörproben auswählen. Teilweise verfügen die Sprecher über ein eigenes Studio für die Produktion, oder sie wird in einem Tonstudio Ihrer Wahl aufgenommen. Beide Wege haben Ihre Vor-und Nachteile. Im Tonstudio können mehr Menschen zuhören und Rückmeldungen geben. Im eigenen Studio fällt die Terminierung bei evtl. notwendigen Nachaufnahmen leichter.

Wenn Sie einen Sprecher buchen möchten, Beschreiben Sie Ihre geplante Produktion so genau wie möglich. Geben Sie auch an, wie lang der Text ist (am Besten in Zeichen- oder Wortanzahl) und auch, in welcher Form die Sprachaufnahme verwendet werden soll. Werbung wird zum Beispiel nach jährlicher Nutzung abgerechnet, während die Rechte an einem Imagefilm zeitlich unbegrenzt erteilt werden. Näheres zu den Themen Preisgestaltung und Sprecherbuchung finden Sie in den FAQ.